Workshop 1: Worauf kommt es bei Erster Hilfe in sozialen Konflikten an?

Glasl

Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c Friedrich Glasl

Kurzbiografie:
geb. 1941 in Wien, seit 1967 Mediator für Organisationen und bei Friedensprozessen. Gründer der „Trigon Entwicklungsberatung“ (Graz / Klagenfurt / Lenzburg / München / Salzburg / Wien) des Verlags Concadora (Stuttgart). Visiting Prof. der Staatl. Universität Tiflis (GE), Autor von Büchern und Lehrfilmen zu Organisationsentwicklung und Konfliktmanagement. 2014 Sokrates-Mediationspreis, 2015 internationaler Mediationspreis WinWinno, 2017 Life-Achievement-Award.

Inhalt verbergen 

Eine gute Kenntnis der psychosozialen Mechanismen, die bei Stress und Konflikten auftreten, ergibt wichtige Ansatzpunkte für Konfliktmanagement. Hier kommt es in erster Linie darauf an, dass wir schnell und gut bei uns selber erkennen, dass die Mechanismen wirken und unsere Selbststeuerung zu schwächen beginnen. Diese Selbstkenntnis ist aber die Basis für die Steuerung unseres eigenen Verhaltens. Erst dadurch kann in der Interaktion mit anderen Menschen Klarheit über die eigene Position vermittelt werden. Und gleichzeitig kann einer ungewünschten Eskalation vorgebeugt werden, oder bereits begonnene Spannungen und Konflikte können wieder de-eskaliert werden. Dazu werden im Workshop Hilfen zur Stärkung der Selbststeuerung und einige elementare Techniken vorgestellt und ansatzweise geübt.

Workshop 2: Wie arbeiten wir an der KLEX?

Besser-Hafner und Mag. Jörg Silldorff

Mag. Thomas Besser-Hafner und Mag. Jörg Silldorff

Kurzbiografie:
Mag. Jörg Silldorff, unterrichtete nach dem Studium am BG/BRG Klusemannstraße und konzipierte das System der Klusemann Extern (Klex) mit. Seit 2016 leitet er diese Expositur der Klusemannstraße.
Mag. Thomas Besser-Hafner, wurde am 1992 in St. Veit an der Glan geboren. Nach dem Umzug nach Völkermarkt absolvierte er dort seine gesamte Schullaufbahn und maturierte 2010 am Alpen-Adria-Gymnasium. Daraufhin zog er nach Graz, um Deutsch und Bewegung und Sport zu studieren und auch nach dem Studium konnte er sich nicht von Graz trennen, wo er seit September 2016 an der Klusemann Extern in der Unter- und Oberstufe unterrichtet.

Veranstaltungsinhalt anzeigen 

Workshop 3: Vom Ich zum Wir - Bündnisse gestalten mit der Haltung der Neuen Autorität

Binder

Mag. rer. nat. Wolfgang Binder

Kurzbiografie:
Klinischer- und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut (Verhaltenstherapie), NVR-Trainer (non-violent resistance), war über 15 Jahre als Psychologe im Kinder und Jugendbereich tätig, arbeitet jetzt selbständig in freier Praxis, Supervisor und Coach im Psychosozialen- und Wirtschaftsbereich, Referent zu verschiedenen Fachthemen mit Fokus auf die Neue Autorität, hat mit über 3500 Lehrerinnen und Lehrern in Fortbildungen gearbeitet.

Veranstaltungsinhalt anzeigen 

Workshop 4: Echt begeistern! - Lernprozesse interaktiv gestalten

Glück

Dipl.-Sozialpäd. Jana Glück

Kurzbiografie:
Schwerpunkt Systematische Beratung, Logotherapeutin, Qualitätsbeauftragte/Social Cert, jahrelange Erfahrung in der Leitung von Institutionen und unmittelbare Arbeit mit Jugendlichen, um diesen „Lebens-Freude und Lebens-Erfolge“ zu sichern, Leitungspositionen/Projekte/Seminare in den Feldern der Jugend- und Erwachsenenbildung, der Altenhilfe, der Suchtberatung und Gesundheitsprävention, Psychosoziale Beratung.

Veranstaltungsinhalt anzeigen 

Workshop 5: Wie bestimmt Stimme unsere Interaktion? Praxisbezogener Workshop für eine stimmige Kommunikation.

Schellander-Kurath

Dipl.-Päd. Mag. Martina Schellander-Kurath

Kurzbiografie:
geb. 1976 in Villach, bietet als selbständige Trainerin mit ihrer Firma www.klingtechtgut.com eine körperregulierende atemstärkende Stimmtrainingsmethode an; Leistungssteigerungen, Optimierung der Stimme bzw. des Atems bzw. Verbesserungen des Wohlbefindens finden sich in folgenden Anwendungsbereichen: im Hochleistungssport, in der Burn-out-Prävention oder in klassischen sprechtechnischen Bereichen wie Präsentation, Stimmbildung oder Gesang. Sie ist unter anderem als Coach und Trainerin bei Sozialversicherungsträgern, Beratungseinrichtungen oder in der Lehrerfortbildung tätig; Studium der Soziologie in Graz, Studium der Instrumental- und Gesangspädagogik in Klagenfurt, Unterrichtstätigkeit am BRG Viktring und Social-Media-Beauftragte an der PH Kärnten; langjährige Berufserfahrung als Stimmtrainerin, im Bereich Public Relations sowie in der psychosozialen Jugendbetreuung.

Veranstaltungsinhalt anzeigen